Klassenprimus KSC beendet Hinserie mit einem 20:0-Sieg

Nach dem letzten Spieltag in diesem Jahr gehen auch die letzten Mannschaften der Jugendabteilung des Kiersper SC in die verdiente Winterpause. Die A-Jugend behält mit einem 20:0-Erfolg über den TuS Plettenberg II weiter eine saubere Weste, während die C-Jugend seit langer Zeit mal wieder eine Niederlage kassierte. Die Spiele des Kiersper SC in der Übersicht:

Kreisliga A: A-Jugend:
Kiersper SC - TuS Plettenberg II 20:0 (6:0)

Nach dem Schlusspfiff gab es seitens des Kiersper SC Applaus für den Gegner. Der TuS Plettenberg trat ersatzgeschwächt am Kiersper Felderhof an und spielte trotzdem die volle Distanz durch. Am Ende notierte der Schiedsrichter einen 20:0-Kantersieg des Spitzenreiters.
Aus Respekt vor dem Gegner wurde seitens der Gastgeber von Beginn an mit gedrosseltem Motor gespielt. So stand es sehr zur Halbzeit bereits trotzdem 6:0 für den Kiersper SC. Giovanni Pelusi (2., 7., 32., 38. Spielminute) sowie Niklas Wülfrath trafen für den KSC. Zudem traf Osmar Ismail zum zwischenzeitlichen 4:0 per Eigentor.

Nach dem Wechsel schwanden dann beim Gast zusehends die Kräfte und der KSC konnte seine Torbilanz für die erste Halbserie auf stolze 92:3 Tore aufpolieren. Luigi Del Giudice (54., 64., 75., 78., 85.), Jonas Rempel (58., 69., 70., 77., 83.), Giovanni Pelusi (89.), Eren Özgür (56.), Helmut Tytke (80.)und Jérome Gogoll (86.) schraubten die Torquote auf insgesamt 20 Tore.

Das Trainergespann um Torsten Weimer und Toni Greco zog ein positives Fazit für den ersten Saisonabschnitt. „Wir haben eine sehr gute Hinserie gespielt“, freuten sich die beiden darüber, nicht einen Punkt abgegeben zu haben. Und das, obwohl man mit Eren Özgür praktisch die komplette Hinserie mit einem Feldspieler im Tor agieren musste. Beide Torleute waren teilweise schwer verletzt. Nun freut man sich, dass Lasse Jansen zur Rückserie zwischen die Pfosten zurückkehrt und Özgür wieder seinen Platz in der Innenverteidigung einnimmt.

Kreisliga A: C-Jugend:
:Rot-Weiß Lüdenscheid II – Kiersper SC 4:1 (1:0)

Zum Jahresabschluss kassierte das Team von Viktor Friesen und Leo Becker noch einmal eine Niederlage. Mit 4:1 unterlag man der Bezirksliga-Reserve von Rot-Weiß Lüdenscheid. Stand es zur Halbzeit lediglich 1:0 für die Gastgeber, drehten diese nach dem Wechsel mächtig auf und legten noch drei weitere Tore nach. Den Kiersper Ehrentreffer besorgte Nevio Neale in der 68. Minute zum 4:1-Endstand.

Trainer Viktor Friesen war mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht ganz unzufrieden, fiel dessen Fazit doch insgesamt positiv aus. Der Jungjahrgang hatte zu Beginn der Saison Probleme mit der Umstellung auf die 11er-Formation sowie dem großen Spielfeld. „Im Laufe der Saison haben sich die Jungs klar gesteigert und gute Ergebnisse erzielt. Ich denke, dass wir in der Rückserie im Vergleich zur Hinserie noch einige Punkte mehr holen werden.“

Eine Stadt - ein Verein - ein Ziel

  • Impressum
  • Datenschutz
  • Kontakt
  • KSC-News
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2019 vogomedia